ZUKUNFTSCAMPUS

Aquifernutzung

Kurzbeschreibung:

Der geologische Untergrund verfügt in seinen grundwasserführenden Schichten (Aquifer) über erhebliche Potentiale zur energetischen Nutzung. Eine energetische Einbindung des Aquifer über passenden Tiefenhorizonte stellt eine valide Möglichkeit zur langfristigen nachhaltigen und CO2 freien thermischen Energieversorgung dar.

Die Nutzung des Aquifer kann über eine wärmetechnische oder kältetechnische Einbindung erfolgen, entweder zur direkten Energieentnahme oder auch zur Erhöhung der Energieeffizienz in belieferten Prozessen.

Eine weitere bedeutende Option für die Nutzung des Aquifer ist die Einbindung als Energiespeicher. In Abhängigkeit von den Zielhorizonten können Wärme oder Kältespeicher entwickelt werden, vornehmlich für eine saisonale Speicherung

Zielsetzung:

Auf Basis vorhandener Daten am Institut für Angewandte Geowissenschaften (AGW) werden für das KIT-Energiekonzept mögliche Optionenzur energetischen Einbindung des Aquifer aufgezeigt und entwickelt. Hierbei sind Wärme – und Kälteoptionen darzustellen, sowohl in der direkten Gewinnung bzw. Unterstützung vorhandener energetischer Prozesse, als auch möglicher Speicheroptionen.

  • Erstellen einer FeasibilityStudy zur Nutzung / Einbindung des Aquifer in das Kälte bzw. Wärmesystem der Zukunft am CN und CS.
  • Auf Basis des Status Quo mögliche Optionen für die Zukunft entwickeln

Realisierung eines Pilotprojektes mit Vorbildcharakter für weitere Projekte, auch auf nationaler Ebene.