ZUKUNFTSCAMPUS

KIT-Kinder-Uni 2018

Kinderuni 2018Karlsruher Institut für Technologie

Auch 2018 beteiligte sich das Grüne CAMPUS Büro in Kooperation mit dem studentischen Arbeitskreis Campusgarten an der Auftaktmesse zur Kinder-Uni. Das Motto unseres Aktionsstandes in diesem Jahr lautete "Bienen und Wildbienen unterstützen", dazu fertigten wir mit den Kindern Dosen-Insektenhotels, die sie mit nach Hause nehmen durften, um diese dort mit Hilfe der mitgegebenen Anleitung im Aussenbereich anzubringen. Dadurch entstanden in und um Karlsruhe rund 100 neue insektenhotels mit je ca. 50 Einzelappartements :-) Jedes Kind gab seinem Hotel auch einen eigenen Namen, die gesamte Hotelliste findet sich hier.

Die Hintergründe für das Aufgreifen dieser Thematik: Das seit Millionen von Jahre funktionierende Ökosystem, welches auf der Partnerschaft zwischen Blütenpflanzen und Bestäubern beruht, ist bedroht. Die Zukunft vieler Insektenarten ist in Gefahr, seit Jahren beobachten Forscher das weltweite Insektensterben mit wachsender Unruhe. Insektenbestäubung zählt zu den wichtigen ökologischen Leistungen der Natur, denn rund 80 % der Wild- und Nutzpflanzen sind auf Insektenbestäubung angewiesen! Und eine ganze Reihe anderer Tiere, wie zum Beispiel einige Schlupf- und Goldwespen, Käfer, Fliegen oder Vögel, sind auf Wildbienen spezialisiert. Mit den Wildbienen sterben auch sie. Insgesamt schätzt der Weltbiodiversitätsrat IPBES, dass weltweit 40 Prozent aller wirbellosen Bestäuber vom Aussterben bedroht sind – vor allem Bienen, Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge.

Von den über 550 in Deutschland beheimateten Wildbienenarten sind laut Roter Liste mittlerweile 31 vom Aussterben bedroht, 197 gefährdet und 42 Arten stehen auf der Vorwarnliste (Quelle: BUND).

Durch gezielte Umweltbildungsaktionen wie dieser möchten wir den Kindern die Problematik um die bedrohte Existenz der insekten aufzeigen und gleichzeitig praktikable Möglichkeiten zur Verbesserung der Situation vermitteln, welche mit der Botschaft verbunden sind: jede Person kann akiv etwas dafür tun! Selbst im eigenen Garten, auf der Terrasse oder gar auf dem Balkon gibt es Möglichkeiten, durch gezielte Pflanzenaussaat oder Nisthilfen bestimmten Wildbienenarten ein Nahrungsangebot oder Nistmöglichkeiten anzubieten. 

Weitere Infos hierzu finden sich beispielsweise beim BUND oder auf unserer Bienenseite.