ZUKUNFTSCAMPUS

KIT-Kinder-Uni 2017

Kinderuni 17

Motto 2017: Bienen und Biodiversität am Beispiel der Bohne

In diesem Jahr lag unser Themenschwerpunkt bei den Bienen und der Artenvielfalt von Gemüsesorten. Anhand eines Bienenquiz, welches in Form einer Rallye aufgebaut war, mussten die Kinder die Antworten zu den Fragen auf den aufgestellten Bienen-Postern suchen und finden. Die jungen TeilnehmerInnen (und auch deren erwachsene Begleitpersonen) hatten dabei sichtlich Spaß und lernten ganz nebenbei viel über die existenzielle Bedeutung der Biene als drittwichtigstes Nutztier in Deutschland in der Funktion als Bestäuber von Obst- und Gemüsesorten. Jedes Kind durfte als Anerkennung für die Teilnahme ein Honigbonbon und einen Bienenaufkleber mit nach Hause nehmen.

Kleinere Kinder, welche mit dem Quiz altersmäßig noch überfordert waren, konnten thematisch passende Tierfiguren aus Pappe mit Bienenwachskreide ausmalen und diese natürlich auch mit nach Hause nehmen.

Unterstützt wurden wir vom studentischen Arbeitskreis Campusgarten mit einem Projekt zum Aufzeigen der Artenvielfalt am Beispiel der Bohne. Um zu verdeutlichen, wie viele Arten an Bohnensorten es tatsächlich im Vergleich zum sehr geringen Supermarktangebot gibt, wurden Bilder von rund 300 verschiedenen Bohnensorten als Collage an einer Pinnwand angebracht und mit den Namen der Kinder beschriftet. So hatte jedes Kind "seine" personalisierte Bohnensorte.

Zum thematischen Hintergrund: Nach Schätzung der Welternährungsorganisation FAO sind in den letzten 100 Jahren 75% aller Kulturpflanzensorten verloren gegangen. Durch Kultivieren alter Saatgutsorten wird der Genpool der Nutzpflanzen gestärkt, denn früher waren die Obst- und Gemüsearten regional angepasst und deutlich resistenter als die heutigen Hochleistungssorten aus dem Großhandel, die mit Schwerpunkt auf Optik und Haltbarkeit gezüchtet werden.

Hier einige Impressionen der Veranstaltung: