Home | Impressum | Sitemap | KIT
Foto rit
ZUKUNTSCAMPUS
Silke Rittershofer
Team-Assistenz

Kaiserstr. 12
76131 Karlsruhe

Tel.: +49 721 608-43001
E-Mail: silke.rittershofer∂kit edu

100 % Recyclingpapier ab 2017

Wichtiger Hinweis: Ab 2017 ist die Verwendung von 100 % Recyclingpapieren mit dem Gütesiegel "Blauer Engel" am KIT flächendeckend verpflichtend.

In seltenen Ausnahmefällen, z.B. wenn Recyclingpapier für bestimmte Ansprüche nicht verfügbar wäre, kann ein Antrag auf FSC-Papier (siehe unten) gestellt werden.

Der "Blaue Engel" ist da!

Systemedia

Die KIT-Rahmenvertragsdruckerei Systemedia (Kontakt unten stehend) verfügt nun über die Lizensierung zur Verwendung des Blauen Engel-Logos. Von daher kann ab sofort zur Kenntlichmachung des verwendeten Recyclingpapiers bei Druckaufträgen über Systemedia zwischen dem Logo und dem schriftlichen Hinweis gewählt werden (mehr Infos unter "Alle wichtigen Themen auf einen Blick und Klick"). Die Vorlage zum Logo erhalten Sie auf Nachfrage bei silke.rittershofer∂kit.edu

(Recycling-)Papier-Projekt 2015

Fledermaus-Flieger

 

Unter dem Motto „Recyclingpapier stärken + Papierverbrauch deutlich reduzieren + Ressourcen/Umwelt schonen“ gingen wir im Februar/März 2015 mit folgender Aktion an den Start:

 

1. In einer ausführlichen Info-Präsentation zum Thema (Recycling-)Papiere haben wir die wichtigsten Fakten zum Thema gebündelt. Sie finden diese hier:  

- als PowerPoint-Präsentation

- und als PDF

Im Zuge dieser Aktion erhielten die KIT-Sekretariate eine kleine Auswahl von unterschiedlichen (Recycling-) Papieren von uns, alle natürlich ausgezeichnet mit dem Gütesiegel des „Blauen Engel“. Dadurch konnten sich die Empfänger/-innen von der Qualität dieser hochwertigen und umweltfreundlichen Papiersorten überzeugen.

2. Zusätzlich hatten wir einen PapierSparWettbewerb in Kooperation mit dem KIT-Ideenmanagement für gute „Papier-Einspar-Ideen“ ausgeschrieben. Übrigens: Hier gab es auch etwas zu gewinnen, Teilnahmeschluss war am 15. Mai 2015. Die besten und originellsten Ideen zum Thema wurden im Anschluss von uns in einer Broschüre zusammengefasst und Ihnen (natürlich papierlos) via E-Mail zugesandt. Drei Gewinner, welche per Los gezogen und bereits schriftlich benachrichtigt wurden, durften sich über eine freie Auswahl im KIT-Shop freuen!

3. Die PapierSpar-IdeenBroschüre ist jetzt online! Wir möchten uns hiermit ganz herzlich für alle Einreichungen der tollen Papier-Spar-Tipps bedanken und freuen uns sehr, Ihnen als dritten Teil unserer Aktion eine aus diesen Beiträgen zusammengestellte PapierSpar-IdeenBroschüre überreichen zu können. Die darin enthaltenen Tipps und Ideen zur Einsparung von Papieren eignen sich zur Anwendung im Alltag sowie am Arbeitsplatz. Wir sprechen alle Nutzer und Verbraucher von Papieren an, die Verwendung zu überdenken und zu optimieren, mit dem Ziel, den Papierverbrauch dadurch deutlich zu reduzieren und den Einsatz von Recyclingpapieren zu stärken! Sie finden diese hier:

- als PowerPoint-Präsentation
- und als PDF

  

Warum Recyclingpapier verwenden? Recyclingpapiere sind heutzutage auf Grund der sehr guten Qualitäten absolut "salonfähig" geworden. Hinzu kommt der Umwelt-Aspekt: Die Herstellung von Papier belastet unsere Umwelt stark. Für die Produktion von Frischfaserpapier wird viel Holz, Energie und Wasser benötigt und die Umwelt wird durch die Verwendung von  Chemikalien belastet. Durch den Einsatz von Recyclingpapieren, zu deren Herstellung beste verfügbare Techniken bei der Produktion eingesetzt werden, können die Umwelt und Ressourcen (z.B. Wälder und Gewässer) geschont werden.

Unser Ziel ist es also, den Einsatz von Recyclingpapieren mit dem Gütesiegel des „Blauen Engel“ zu stärken bei gleichzeitiger Reduzierung des gesamten Papierverbrauchs!

Stand: 28.09.15, Rs

News

Papierverbrauchszahlen 2016: 

  • 2016 wurden über unseren Webshop 12.460.000 Blatt Recyclingpapier und nur 381.500 Blatt Frischfaserpapier bestellt. Zum Vergleich: 2015 waren es 1.931.000 Blatt Recyclingpapiere und 644.250 Frischfaserpapier
  • Auch unsere Druckerei und Warenausgabe CN meldet erfreuliche Zahlen aus 2016: Der Verbrauch lag bei 7.260.000 Blatt Recyclingpapier, 1.020.000 Blatt Weißpapier (mit Recyclinganteil) und nur bei 510.000 reinem Frischfaserpapier
    Zum Vergleich: 2015 wurden bereits 7.100.000 Blatt Recyclingpapier und nur 1.600.000 Blatt Frischfaserpapier eingesetzt 

Papierverbrauchszahlen zu 2015:

  • Die Druckerei im Großforschungsbereich, KIT Campus Nord, meldet uns erfreuliche Papierverbrauchszahlen für 2015: Es wurden 7.100.000 Blatt Recyclingpapier im Endformat DIN A4 bedruckt und nur 1.600.000 Blatt Frischfaserpapier verwendet.
  • Ab 01.01.2016 führt das Warenlager am Campus Nord ausschließlich 100% Recyclingpapier mit dem Gütesiegel des "Blauen Engel" im Sortiment! Dieses Papier hat die Testphase bezgl. seiner Druckeigenschaften und Druckerverträglichkeit zu aller Zufriedenheit bestanden. Info zur Papiersorte: "BalancePure" von Papyrus, 100 recycled.
  • 2015 lag der Recycling-Papierverbrauch der Druckerei und Warenausgabe Campus Süd bei 3.500.000 Blatt und im Bereich Frischfaserpapier bei 2.600.000 Blatt. Also ein deutliches Plus zugunsten von Recyclingpapieren!
  • Über unseren Webshop wurden 2015 1.931.000 Blatt Recyclingpapiere bezogen, im Vergleich dazu nur 644.250 Blatt Frischfaserpapiere!
  • Im Bereich Hygieneartikel verwendet das KIT bereits zu 100% Recyclingprodukte mit dem "Blauen Engel"!
  • Ab 2017 ist am KIT der Einsatz von 100% Recyclingpapier mit dem Gütesiegel des Blauen Engel verpflichtend! Machen Sie mit, unterstützen Sie unsere nachhaltigen Ziele! Denn Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein beginnen im eigenen Haus und am eigenen Arbeitsplatz!

 

 

Stand 25.01.17, Rs

Alle Angaben ohne Gewähr!

Meldung über das KIT-(Recycling-)Papier-Projekt auf der Internetseite des Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern, Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung

Wir freuen uns über die Berichterstattung des Beschaffungsamtes des Bundesministeriums des Innern, Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung, zu unserem (Recycling-)Papier-Projekt!

Weitereführende Informationen zum Thema